Über Uns …

… & unsere Philosophie

Rüdiger Bachmann​

Gründer, Seminarleiter, Berater, Dozent, Initiator

Nach einer sorglosen Schulzeit, die in einem mittelmäßigen Abitur und großer Ahnungslosigkeit über den eigenen Weg mündete, begann die autodidaktische Lernzeit. Der Aufbau eines großen Bioladens und immer wieder Aufbau von gemeinschaftlichen Initiativen wird zum zentralen Entwicklungsmotor – sowie zahlreiche Aus- und Fortbildungen, u.a.:

  • Gesundheitsberater bei Dr. M.O. Bruker und Archetypische Medizin bei Dr. Rüdiger Dahlke
  • 8 Jahre Begleitung, Ausrichtung und Teilnahme an Seminaren von Rebeca und Mauricio Wild
  • Männerarbeit bei Peter Schröter und Beziehungsentwicklung nach Diana Richardson
  • langjährige Arbeit mit behinderten Menschen und dabei erste Erfahrungen mit
    Potentialentfaltung als Thema jedes menschlichen Wesens.
  • Fortführung in der Arbeit mit „ADS“-Kindern „Ein Sommer ohne Ritalin auf der Alm“ mit Gerald Hüther (Potentialentfaltung aus Neurobiologischer und physiologischer Sicht)
  • 2jährige Ausbildung bei PlanoAlto zum KreativRituellen ProzessBegleiter und OutdoorguideAufbau schul- und gemeinschaftsübergreifender Jugend-Visionssucheseit
  • 2 Jahren Aufbau verschiedener Netzwerke in den „Orientierungsjahren“
  • Begleitung und Beratung von freien Schulen bei Entwicklungs- und Changemanagement, Teamentwicklung und „Schulen werden Schulgemeinschaft – Prozessen“
  • Als Vater von vier Kindern begann er mit dem Aufbau pädagogischer Einrichtungen nach den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder (Waldkindergarten und Aktive Schule Straßberg, Aktivhof Schlehdorf, in der Gemeinschaft Tempelhof Aufbau von Schule und Waldkindergarten und aktuell den „Orientierungsjahren“ der 18- 25 jährigen).

Mein Weg ist gekennzeichnet von Autodidaktik, Autopoiesis und Potenzialentfaltung, dem Wirken als Vorbild über das pure „Lernen“ hinaus sowie dem Schaffen von Räumen und Gelegenheiten für all dies.“

TEam

Paul Borheck

Paul Borheck, 22, ist Zimmermannsgeselle und lebt in Augsburg.

Wie sein Vater bezieht er seine Erfahrungen aus der erfolgreichen Arbeit mit schwierigen Jugendlichen. Als Teil der Pflegefamilie hat er dreizehn Jahre lang geholfen Möglichkeitsräume für schwierige Jugendliche zu schaffen.

Mit seinem Vater verbinden ihn Jahre der meist fruchtbaren und oft sehr anstrengenden gegenseitigen Potentialentfaltung.

Philosophie

Für die großen Themen der Zukunft: Klimawandel, wachsende Flüchtlingsströme und weitere globale Herausforderungen, sinnvolle Digitalisierung, echte Inklusion, ein sich gravierend verändernder und schrumpfender Arbeitsmarkt, sowie noch unbekannte Anforderungen einer sich wandelnden Welt brauchen wir ganz neue Denkansätze, innere Haltungen und neue Ansätze für Bildung und Beziehung.

Für eine lebenswerte Zukunft braucht es selbstbestimmte Menschen, die aus sich selbst heraus Kraft schöpfen können, die stark in ihrer eigenen Persönlichkeit sind, die von Innen heraus motiviert sind und wissen was sie wollen, die sich ihrer Werte bewusst sind und diese lebendig in sich tragen, die frei, kreativ und unbeschwert von alten Mustern denken, aus Selbstverantwortung heraus handeln .

Diese Überzeugung spiegelt sich in all unseren Angeboten und Projekten wieder.  

Deshalb geht es bei uns darum wie wir tief mit uns selbst und anderen in Beziehung kommen, wie wir Zugang zu unserer inneren Motivation finden und unseren Kindern diesen Zugang bewahren. 

„In Wirklichkeit trägt das Kind den Schlüssel zu seinem rätselhaften, individuellen Dasein von allem Anfang in sich. Es verfügt über einen inneren Bauplan der Seele und über vorbestimmte Richtlinien für seine Entwicklung. Das alles aber ist zunächst äußerst zart und empfindlich, und ein unzeitgemäßes Eingreifen des Erwachsenen mit seinem Willen und seinen übertriebenen Vorstellungen von der eigenen Machtvollkommenheit kann jenen Bauplan zerstören oder seine Verwirklichung in falsche Bahnen lenken.”

Maria Montessori

„Das Wesen der Freiheit besteht immer und auf allen Gebieten in der freien Selbstbestimmung aus inneren Gründen ohne äußeren Zwang. Diese freie Selbstbestimmung und Wahl ist auch die notwendige Voraussetzung der politischen und sozialen Freiheit.“

Wilhelm Emmanuel Von Ketteler